Warning: Undefined array key "HTTP_REFERER" in /homepages/8/d67513346/htdocs/clickandbuilds/MaschinentechnikRoth/wp-content/themes/stal/stal.template#template on line 43

KERNLOCHBOHR- UND SETZMASCHINE TYP: KBS

Eine ausgereifte Maschine, zum schonenden Bohren des Abstiches an Konvertern

KERNLOCHBOHR- UND SETZMASCHINE
TYP: KBS

Die Kernlochbohr- und Setzmaschine ist ein bewährtes Gerät zum Kernlochbohren des Abstiches und Setzen des neuen Steines an Konvertern. In einer Ausricht-Stellung werden die Arbeitsgänge ausgeführt. Durch das Kernlochbohr- Verfahren entsteht ein kreisrundes, passgenaues Loch. Der neue Setzstein wird in das Loch geschoben und mit handelsüblichen Bolzenschussgeräten am Umfang auf 360° fixiert. Danach verlässt die „KBS“ die Ausrichtposition, der Konverter wird zum Einschlämmen gedreht, Zeitersparnis gegenüber üblicher Arbeitsweise 50 bis 60%.

Optional kann die „KBS“ um eine weitere Arbeitsstation erweitert werden, z.B. mit einer Schlemm-Lanze „KBSS“, oder eine weitre Bohreinheit zum Herstellen einer konischen Bohrung und dem Setzen eines konischen Setzsteines z.B. HYJET! „Typ: KBSK“.

Die „KBS“ und Optional-Ausführungen können in horizontaler als auch schräg nach oben oder schräg nach unten Arbeiten ausführen.

Auch die optionalen Arbeitsgänge erfolgen in der ursprünglichen Arbeitsstellung ohne die Maschine zu versetzen. Hierbei sind die Zeiteinsparungen gegenüber der üblichen Arbeitsweise nochmals größer, da Nebenzeiten zum in Stellung bringen der Einzelgeräte entfällt, 50 bis zu 80%.

Die „KBS“ und die optional Varianten werden aus sicherer Entfernung mittels Funk-Fernsteuerung bedient.

BOHRSTELLUNG NACH UNTEN

BOHRSTELLUNG NACH OBEN

KERNLOCHBOHR- UND SETZMASCHINE
TYP: KBS

Die Kernlochbohr- und Setzmaschine ist ein bewährtes Gerät zum Kernlochbohren des Abstiches und Setzen des neuen Steines an Konvertern. In einer Ausricht-Stellung werden die Arbeitsgänge ausgeführt. Durch das Kernlochbohr- Verfahren entsteht ein kreisrundes, passgenaues Loch. Der neue Setzstein wird in das Loch geschoben und mit handelsüblichen Bolzenschussgeräten am Umfang auf 360° fixiert. Danach verlässt die „KBS“ die Ausrichtposition, der Konverter wird zum Einschlämmen gedreht, Zeitersparnis gegenüber üblicher Arbeitsweise 50 bis 60%.

Optional kann die „KBS“ um eine weitere Arbeitsstation erweitert werden, z.B. mit einer Schlemm-Lanze „KBSS“, oder eine weitre Bohreinheit zum Herstellen einer konischen Bohrung und dem Setzen eines konischen Setzsteines z.B. HYJET! „Typ: KBSK“.

Die „KBS“ und Optional-Ausführungen können in horizontaler als auch schräg nach oben oder schräg nach unten Arbeiten ausführen.

Auch die optionalen Arbeitsgänge erfolgen in der ursprünglichen Arbeitsstellung ohne die Maschine zu versetzen. Hierbei sind die Zeiteinsparungen gegenüber der üblichen Arbeitsweise nochmals größer, da Nebenzeiten zum in Stellung bringen der Einzelgeräte entfällt, 50 bis zu 80%.

Die „KBS“ und die optional Varianten werden aus sicherer Entfernung mittels Funk-Fernsteuerung bedient.

MASCHINENTECHNIK ROTH

Erfahrung und Qualität für unsere Kunden