Warning: Undefined array key "HTTP_REFERER" in /homepages/8/d67513346/htdocs/clickandbuilds/MaschinentechnikRoth/wp-content/themes/stal/stal.template#template on line 43

TELESKOPAUSRÜSTUNG

Für Ausbrucharbeiten in der Hüttenindustrie

DIE TELESKOPAUSRÜSTUNG

Die verschiedenen Varianten der Teleskopausrüstungen sind über viele Jahrzehnte aus der Praxis für den harten Einsatz in der Stahlindustrie entstanden. Im Laufe der vielen Jahre in der Praxis haben sich zwei grundlegende Auslegertypen heraus gebildet: Der „Starre“ einteilige Teleskopausleger, ist der Klassiker und die ursprüngliche Bauweise. Er weist wenige Verschleißstellen, bezüglich Lagerung und Verbolzung auf. Zwei unter dem Ausleger angeordnete Hydraulikzylinder und der Teleskopzylinder mit 4 Meter Hub, ermöglichen eine ausreichende Reichweite für alle Aufgaben. Der im vorderen Bereich des Inneren Auslegers verbaute Werkzeugzylinder zum Betätigen der Werkzeuge (z.B. Reißzahn), ist eine Sonderausführung mit spezieller Kühlung, die eine längere Verweilzeit im Heißbereich ermöglicht.

Sollte die Reichweite nicht ausreichen, bietet der zweiteilige „ Knickausleger“ die Lösung. Zwei Hydraulikzylinder über dem Grundausleger angeordnet, ermöglichen Arbeiten in schwierigen Bereichen in großer Höhe und nach unten gelagerten Tätigkeiten. Die technischen Bauteile, Teleskop- und Werkzeugzylinder sind zur „Starren“ Maschine vergleichbar. Der Reißzahn als Werkzeug gehört zur Standardausführung und kann an die Kundenanforderungen angepasst werden. Weitere Sonderwerkzeuge können optional angebaut werden, z.B. Hydraulikhammer, Fräseinheit usw. Bei Sonderwerkzeugen ist eine Standsicherheitsuntersuchung im Vorfeld erforderlich.

Unsere Teleskopausrüstungen bauen wir auf Serienbagger (vom Kunden bestimmbar, jedoch mit ausreichendem Dienstgewicht). Die Entscheidung ob Mobil- oder Kettenbagger ist von der Art der Arbeitseinsätze abhängig. Werden Arbeiten an verschiedenen Standorten ausgeführt, ist ein mobiles Unterfahrzeug zu empfehlen, dagegen bei ortsfesten Arbeiten ist der Kettenbagger die erste Wahl.

Einsatzgebiete im Stahlwerk: Pfannenputzen; Pfannenausbruch; Konverter putzen; Konverter Ausbruch; Stichlochbohren nur als Behelf!

Weitere Einsatzmöglichkeiten: Tunnelbau; Ausbau in Salzbergwerken; Planziehen von Schallschutzböschungen ( mit entsprechend angepassten Werkzeugen).

Bei beengten Arbeitsbereichen lassen sich die Teleskopmaschinen entsprechend modifizieren, wobei bewährte Standardbauteile Verwendung finden. Sprechen Sie uns an, wir finden mit Ihnen gemeinsam eine wirtschaftliche Lösung.

DIE TELESKOPAUSRÜSTUNG

Die verschiedenen Varianten der Teleskopausrüstungen sind über viele Jahrzehnte aus der Praxis für den harten Einsatz in der Stahlindustrie entstanden. Im Laufe der vielen Jahre in der Praxis haben sich zwei grundlegende Auslegertypen heraus gebildet: Der „Starre“ einteilige Teleskopausleger, ist der Klassiker und die ursprüngliche Bauweise. Er weist wenige Verschleißstellen, bezüglich Lagerung und Verbolzung auf. Zwei unter dem Ausleger angeordnete Hydraulikzylinder und der Teleskopzylinder mit 4 Meter Hub, ermöglichen eine ausreichende Reichweite für alle Aufgaben. Der im vorderen Bereich des Inneren Auslegers verbaute Werkzeugzylinder zum Betätigen der Werkzeuge (z.B. Reißzahn), ist eine Sonderausführung mit spezieller Kühlung, die eine längere Verweilzeit im Heißbereich ermöglicht.

Sollte die Reichweite nicht ausreichen, bietet der zweiteilige „ Knickausleger“ die Lösung. Zwei Hydraulikzylinder über dem Grundausleger angeordnet, ermöglichen Arbeiten in schwierigen Bereichen in großer Höhe und nach unten gelagerten Tätigkeiten. Die technischen Bauteile, Teleskop- und Werkzeugzylinder sind zur „Starren“ Maschine vergleichbar. Der Reißzahn als Werkzeug gehört zur Standardausführung und kann an die Kundenanforderungen angepasst werden. Weitere Sonderwerkzeuge können optional angebaut werden, z.B. Hydraulikhammer, Fräseinheit usw. Bei Sonderwerkzeugen ist eine Standsicherheitsuntersuchung im Vorfeld erforderlich.

Unsere Teleskopausrüstungen bauen wir auf Serienbagger (vom Kunden bestimmbar, jedoch mit ausreichendem Dienstgewicht). Die Entscheidung ob Mobil- oder Kettenbagger ist von der Art der Arbeitseinsätze abhängig. Werden Arbeiten an verschiedenen Standorten ausgeführt, ist ein mobiles Unterfahrzeug zu empfehlen, dagegen bei ortsfesten Arbeiten ist der Kettenbagger die erste Wahl.

Einsatzgebiete im Stahlwerk: Pfannenputzen; Pfannenausbruch; Konverter putzen; Konverter Ausbruch; Stichlochbohren nur als Behelf!

Weitere Einsatzmöglichkeiten: Tunnelbau; Ausbau in Salzbergwerken; Planziehen von Schallschutzböschungen ( mit entsprechend angepassten Werkzeugen).

Bei beengten Arbeitsbereichen lassen sich die Teleskopmaschinen entsprechend modifizieren, wobei bewährte Standardbauteile Verwendung finden. Sprechen Sie uns an, wir finden mit Ihnen gemeinsam eine wirtschaftliche Lösung.

MASCHINENTECHNIK ROTH

Erfahrung und Qualität für unsere Kunden